Es geht auch anders!

Alternative Obstkultur

Weg von den herkömmlichen Netzen in Apfel- und Weinkulturen – Oskar Flor setzt auf Sträucher am Kulturrand: „Die Vögel werden von den Früchten angelockt und greifen nicht meinen Anbau an."

Oskar Flor ist ein langjähriges und sehr aktives Mitglied der AVK.

 

Oskar Flor ist ein Obstbauer in Eppan, der sich durch seine Philosophie von anderen dieser Branche unterscheidet. In den Zeilen der Apfelbäume und der Weinreben befinden sich keine Schutznetze und rundherum artenreiche Heckenstreifen. Insgesamt pflegt Flor fast 1 Kilometer Waldrand.

Der Bauer bewirtschaftet seine Fläche schon seit Jahrzehnten und hat ein System entwickelt, das alternativ zu den Netzen vor der Zerstörung der Äpfel und Weintrauben durch Vögel schützen soll. Flor hat schon vor vielen Jahren an der Außengrenze des Feldes Hecken und Sträucher angepflanzt. Hauptsächlich sind es beerenreiche Pflanzen, die die Vögel anlocken sollten. Der Gedanke dahinter besteht darin, den Vögeln in den Sträuchern das Futter anzubieten, welches sie ansonsten in den Obstkulturen suchen würden. Flor nimmt bei diesem Projekt in Kauf, dass dadurch die zur Verfügung stehende Landfläche nicht komplett ausgelastet werden kann: rundum gibt es freie Streifen, damit die Obstbäume von den Sträuchern räumlich getrennt sind.  

Um ein solches Projekt zu führen bedarf es an sehr viel Geduld und hoher Konstanz.

Obwohl die viele Wein- und Apfelbauern sich nicht vorstellen können, die reduzierte Menge des Ertrags anzunehmen, sieht Oskar Flor den Vorteil in dem von ihm entwickelten System. Es sind keine wirtschaftlichen Schäden bemerkbar. Er erkennt die Wichtigkeit, den Vögeln eine Alternative zu bieten, anstatt ihnen den Weg zum Futter zu versperren.

 

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft für Vogelschutz und Vogelkunde EO
Muredastr. 22
39046 St. Ulrich (BZ)
info@remove-this.vogelschutz-suedtirol.it
St-Nr. IT82013350218

Partner

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für mehr Informationen über die von dieser Seite verwendeten Cookies folgen Sie bitte dem Link auf dieser Seite.
OK